Brennstoff und Verbrennung: II. Teil: Verbrennung by D. Aufhäuser

By D. Aufhäuser

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Brennstoff und Verbrennung: II. Teil: Verbrennung PDF

Best german_8 books

Vorlesungen Über Funktionelle Pathologie und Therapie der Nierenkrankheiten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Investitionstheorie

Gegenstand der in diesem Buch behandelten Investitionstheorie sind die Investitionsentscheidungen in der Unternehmung, insbesondere die den Entscheidungen zugrunde liegenden Rechenverfahren. Dargestellt werden die klassischen Entscheidungsregeln auf der Grundlage von Kapitalwert und internem Zinsfuß, sodann die durch Berücksichtigung unvollkommener Kapitalmärkte erforderlichen Modifikationen des Entscheidungsmodells bis hin zu Simultanplanungsmodellen für den Investitions- und Finanzierungsbereich.

Die Arbeitsgruppe im Betrieb: ihre Untersuchung, Diagnostizierung und Behandlung

Die Bewertung und Behandlung des Menschen im Betrieb als bloße "Arbeitskraft" darf heute als grundsätzlich überholt, wenn aller­ dings auch noch lange nicht als in der Praxis überwunden gelten. An die Stelle jener alten, vom mechanistischen Erfolgsdenken dik­ tierten Einstellung beginnt allmählich eine neue Vorstellung vom Menschen im Betrieb zu treten, die in diesem nicht nur den Arbeiter, sondern im Arbeiter auch den Menschen zu sehen und zu würdigen versucht.

Extra resources for Brennstoff und Verbrennung: II. Teil: Verbrennung

Sample text

Die Selbstzundtemperatur erniedrigt sich grundsatzlich mit steigendem Partialdruck des Sauerstoffs. JederBrennstoff zundet in reinem Sauerstoff oder in komprimierter Luft niedriger als in Luft von atmospharischem Druck; so z. B. betragt der Unterschied zwischen Luft und Sauerstoff selten weniger als 50°, in der Regel sogar lOO-150°. Dieser EinfluB des Partialdrucks des Sauerstoffs gilt fur die Selbstzundung aller Brennstoffe, gleichgiiltig welches ihr Aggregatzustand ist. 1st der Brennstoff selbst gasformig, so wird naturlich durch seine eigene Kompression die Selbstzundtemperatur ebenfalls herabgesetzt.

Ziindoxydation" erfahrt. Wenn man, wie bereits fro her ausgefuhrt, allgemein annimmt, daB jede Oxydation uberhaupt nicht durch das gewohnliche Sauerstoffmolekul O2 , sondern stets nur durch das aktivierte Atom 0 1 zustande kommt, so ergiht sieh, daB man aIle Zundvorgange ohne Unterschied ganz einheitlich yom Sauerstoff aus betrachten kann: Die Beschleunigung der Oxydation, wele he die Zund ung a usz eichnet, ist eine bese h leunigte Aktivierung von Sauerstoff. Die Ztindkatalysatoren aber, die wir als die wichtigsten Ursaehen dieser Beschleunigung erkannt haben, sind danD aufzufassen ala beschleunigend wirkend auf die Aktivie· rung des Sauerstoffs.

Die wirksame Oberflache von Luft und Brennstoff. Die Selbstzundtemperatur erniedrigt sich grundsatzlich mit steigendem Partialdruck des Sauerstoffs. JederBrennstoff zundet in reinem Sauerstoff oder in komprimierter Luft niedriger als in Luft von atmospharischem Druck; so z. B. betragt der Unterschied zwischen Luft und Sauerstoff selten weniger als 50°, in der Regel sogar lOO-150°. Dieser EinfluB des Partialdrucks des Sauerstoffs gilt fur die Selbstzundung aller Brennstoffe, gleichgiiltig welches ihr Aggregatzustand ist.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 45 votes

Related posts