Beitrag zur Anwendung mathematischer Methoden für eine by Dr.-Ing. Fulvio Fonzi, Professor Dr.-Ing. Joseph Mathieu

By Dr.-Ing. Fulvio Fonzi, Professor Dr.-Ing. Joseph Mathieu (auth.)

1.1 Problemstellung und Aufgabenabgrenzung Die wesentliche und bestimmende Aufgabe eines Fertigungsbetriebes ist die Herstellung von Erzeugnissen. Der dabei auftretende wertmäßige Verzehr an Gütern und Dienstleistungen ergibt die Kosten des Betriebes. Aus dem Unter­ schied zwischen dem normalerweise vom Markt bestimmten Preis und den Kosten der einzelnen Erzeugnisse resultiert der Gewinn oder der Verlust des Unter­ nehmens. Aufgabe der Führung des Unternehmens ist es, den Betrieb so zu leiten, daß ein möglichst hoher Gewinn erzielt wird. Dabei werden hier unter Führung alle die Personen verstanden, deren selbständig gefaßte Entschlüsse einen wesentlichen Einfluß auf den Ablauf der Produktion haben. Es ist erforderlich, nun eine vereinfachte Kostenstruktur zu entwerfen, um fest­ stellen zu können, welche Möglichkeiten der Führung zur Verwirklichung dieses Zieles gegeben sind. Die Kosten werden zweckmäßigerweise nach Führungs­ und Herstellkosten unterteilt, denn diejenigen Kosten, die nicht direkt als Her­ stellkosten aufgefaßt werden können, entstehen nur, um die Tätigkeit des Produzierens zu ermöglichen, zu unterhalten und zu leiten. Daher können sie als Führungskosten bezeichnet werden. Führungs- und· Herstellkosten bilden die Selbstkosten des Unternehmens. Das folgende Schema (Abb. 1) zeigt eine weitgehende Gliederung und bietet einen Überblick über mögliche Ansatzpunkte zur Verringerung der Kosten. Eine weitere Unterteilung der Kosten ist für den Zweck dieser Abhandlung nicht notwendig.

Show description

Read or Download Beitrag zur Anwendung mathematischer Methoden für eine wirtschaftlichere Gestaltung der Fertigung PDF

Best german_8 books

Vorlesungen Über Funktionelle Pathologie und Therapie der Nierenkrankheiten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Investitionstheorie

Gegenstand der in diesem Buch behandelten Investitionstheorie sind die Investitionsentscheidungen in der Unternehmung, insbesondere die den Entscheidungen zugrunde liegenden Rechenverfahren. Dargestellt werden die klassischen Entscheidungsregeln auf der Grundlage von Kapitalwert und internem Zinsfuß, sodann die durch Berücksichtigung unvollkommener Kapitalmärkte erforderlichen Modifikationen des Entscheidungsmodells bis hin zu Simultanplanungsmodellen für den Investitions- und Finanzierungsbereich.

Die Arbeitsgruppe im Betrieb: ihre Untersuchung, Diagnostizierung und Behandlung

Die Bewertung und Behandlung des Menschen im Betrieb als bloße "Arbeitskraft" darf heute als grundsätzlich überholt, wenn aller­ dings auch noch lange nicht als in der Praxis überwunden gelten. An die Stelle jener alten, vom mechanistischen Erfolgsdenken dik­ tierten Einstellung beginnt allmählich eine neue Vorstellung vom Menschen im Betrieb zu treten, die in diesem nicht nur den Arbeiter, sondern im Arbeiter auch den Menschen zu sehen und zu würdigen versucht.

Additional info for Beitrag zur Anwendung mathematischer Methoden für eine wirtschaftlichere Gestaltung der Fertigung

Sample text

Nur wenn es notwendig ist, wird die nächste Strecke mit größerer Neigung in das Programm einbezogen. 132) Ist nun die Kostenfunktion nicht progressiv, sondern degressiv, so ist eine solche Vorgehensweise nicht mehr möglich (Abb. 26). Die konvexe Programmierung würde für eine optimale Lösung zuerst X3 wählen, was jedoch nicht möglich ist, denn die Wahl X3 stellt die Bedingung, daß zuerst Xl und X2 vorgewählt werden. Damit ist eine optimale Lösung jedoch nicht mehr möglich. 48 Abb. 26 Das wirtschaftlichste Programm bei degressiven Kosten Wenn die Kostenfunktion degressiv ist, kann man unter gewissen Voraussetzungen eine konvexe Programmierung anstreben.

20) wobei n die Anzahl der Maschinengruppen und ai die Anzahl der Arbeiter für die i-te Maschinengruppe bedeuten. Ein solches Problem kann mit der Methode der dynamischen Programmierung gelöst werden [VAZSONYI, 10, S. 219] (vgl. 17). Danach muß 62 die gesamte optimale Lösung stufenweise gesucht werden. Zunächst wird eine optimale Lösung zwischen zwei Maschinengruppen und dann zwischen diesen zwei und einer dritten Maschinengruppe usw. gesucht, bis die gesamte optimale Lösung für alle Maschinengruppen gefunden worden ist.

35 wiedergegeben. --------~--_:::-- 2 Abb. 35 3 4 5 - - -- 6 7 8 9a Kosten der dritten Maschinengruppe Aus der Kombination der Kurven von Abb. 36). -:_:-_=-----=_:-::_~--234 Abb. 36 6 7 8 9 10 11 12 - Kosten der ersten drei Maschinengruppen Das Minimum ergibt sich an der Stelle a = 12. Nun ist jedoch die verfügbare Anzahl der Arbeiter a zur Bedienung der drei Maschinengruppen kleiner als die notwendige Anzahl a g es . In dem hier geschilderten Beispiel kann man a = 10 setzen, also kleiner als 12.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 41 votes

Related posts