Bedeutung der Berufstätigkeit von Frauen: Konfliktmanagement by Mechthild Brothun

By Mechthild Brothun

Wenn Berufst tigkeit von Frauen immer noch und insbesondere in jungerer Zeit im Vordergrund des Interesses steht, so liegt der Grund hierfUr nicht in der Tatsache, da Frauen arbeiten. Frauenarbeit ist kein Novumj vielmehr hat es Frau enarbeit in unterschiedlichen Formen zu allen Zeiten gege 1 ben. ) Die GrUnde fUr die anhaltende Diskussion liegen auf einer anderen Ebene, und zwar zum einen in der - im Vergleich zu fruheren Zeiten - ver nderten artwork der Berufst tigkeit von Frauen und zum anderen in der ver nderten Struktur der weib lichen erwerbst tigen Bevolkerung. Neu an der heutigen Berufst tigkeit von Frauen ist, da Frauen aller sozialen Schichten als Einzelpersonen gegen Geldlohn au erhalb des Hauses berufst tig sind und neu ist auch der Anspruch auf qualifizierte Teilnahme an Berufen. Frauen sind nicht mehr ausschlie lich als Arbeiterinnen und "mithelfende Familienangehorige" t tig, sondern arbeiten auch in Berufszweigen, die vorher ausschlie lich M nnern vorbehalten waren. Diese allgemeine Entwicklung erreichte einen Hohepunkt w hrend des letzten Krieges. Aufgrund der besonderen state of affairs (Abwesenheit der M nner und damit volks wirtschaftliche Notwendigkeit) arbeiteten Frauen in allen 2 Wirtschaftszweigen und auch in hoheren Positionen. ) Als wei teres Merkmal heutiger weiblicher Berufst tigkeit ist die ver nderte Struktur der weiblichen erwerbst tigen Bevolkerung zu nennen.

Show description

Read Online or Download Bedeutung der Berufstätigkeit von Frauen: Konfliktmanagement in komplexen Rollenkonfigurationen PDF

Similar german_10 books

Die Pflegeversicherung: Eine kritische Betrachtung

Quick alle Menschen werden eines Tages pflegebedürftig. Die Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit vor dem Hintergrund von demographischer Alterung, hoher Arbeitslosigkeit und zunehmendem Wettbewerb in einer "globalisierten" Welt ist eine der zentralen Zukunftsfragen unseres Sozialstaates. Große Erwartungen wurden daher mit der Einführung der Pflegeversicherung verbunden - zu große, wie sich mittlerweile herausgestellt hat.

Organisation industrieller Geschäftsbeziehungen: Strategie — Struktur — Effizienz

In industriellen Geschäftsbeziehungen ist die adäquate organisatorische Gestaltung an der Schnittstelle von Unternehmung und Markt eine zentrale Bedingung, um die strategischen Unternehmungsziele zu erreichen. Die Auswahl einer organisatorischen Lösung sollte daher auf der Grundlage eines rationalen Entscheidungsprozesses erfolgen.

Frames — Framing — Framing-Effekte: Theoretische und methodische Grundlegung des Framing-Ansatzes sowie empirische Befunde zur Nachrichtenproduktion

Die Publikation bietet erstens eine umfassende theoretische Grundlegung sämtlicher Forschungsperspektiven des Framing-Ansatzes. Zur Klärung der Begriffe und Phänomene "Frame", "Framing" und "Framing-Effekt" werden zahlreiche psychologische und soziologische Grundlagen aufgearbeitet. Damit lässt sich der Ansatz von verwandten Konzepten wie Priming, Attribute-Agenda-Setting oder Kultivierung abgrenzen.

Gesellschaft — Technik — Politik: Perspektiven der Technikgesellschaft

Wenn wir mit diesem Buch Technik, Gesellschaft und Politik für die politi­ sche Bildung thematisieren, so geht es uns um die Zusammenhänge, um die gegenseitigen Abhängigkeiten dieser drei Dimensionen. Unsere Grundthese ist, daß Technik, Gesellschaft und Politik voneinander abhängen und mitein­ ander verflochten sind.

Additional resources for Bedeutung der Berufstätigkeit von Frauen: Konfliktmanagement in komplexen Rollenkonfigurationen

Example text

Attitudes and motives are different. When an observer imputes a motive to someone. " (COHEN 1973. 59) 2) vg1. hierzu KIE~LER und SCHOLL 1972. h. es wird analytisch unterschieden zwischen kognitiver, affektiver und konativer Komponente von Einstellungen, von denen zusatzlich eine innere Konsonanz angenommen wird. 1 ) Aufgrund der mangelnden nachweisbaren Korrelation zwischen den drei Komponenten 2 ) wird der Nutzen und die theoretische Relevanz dieser analytischen Unterteilung des Attitudenkonzepts haufig bestritten.

Fordert die unterschiedliche situative Relevanz von Rollen (BATES 1962, TOBY 1951) die Aktivierung und Akzentuierung nur jeweils einer Rolle pro Situation (SCHEUCH und KUTSCH 1975). MERTON (1957) weist bei - 36 seinen Uberlegungen zur Stabilisierung des role set auf die relative Bedeutsamkeit von Positionen und die Machtunterschiede zwischen den Personen des role set hin, die dem Akteur insofern eine gewisse Handlungsfreiheit geben, als nicht aIle Personen ein gleiches Interesse an der Beziehung haben und nicht zur gleichen Zeit mit dem Rollentr~ger interagieren.

56 - Angenommen, der Ehemann dieser Frau bekame eine erheblich besser bezahlte Position. In diesem Fall ware der hohere Verdienst des Ehemannes im Hinblick auf das Ziel "Hebung des Lebensstandards der Familie" ein funktionales Aquivalent fUr die Berufstatigkeit der Frau, und unter rein zweckrationaler Betrachtung ware nicht einzusehen, warurn sie - trotz "hohen commitments" - nicht ihren Beruf aufgeben sollte. Das FORDsche Modell mUBte also zumindest urn die Variable "Zahl und Bedeutung funktionaler Aquivalente" erweitert werden, da allein die Variablen "Stellung der Ziele in der Wertehierarchie" und "Grad der Assoziation" die Wahl und das Verfolgen dieser und nur dieser Handlungslinie nicht in ausreichendem MaBe erklaren konnen.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 15 votes

Related posts