Anorganische Synthesechemie: Ein integriertes Praktikum by Dr. sc. Bodo Heyn, Dr. Bernd Hipler, Dr. Günter Kreisel, Dr.

By Dr. sc. Bodo Heyn, Dr. Bernd Hipler, Dr. Günter Kreisel, Dr. Heike Schreer, Doz. Dr. sc. Dirk Walther (auth.)

Show description

Read Online or Download Anorganische Synthesechemie: Ein integriertes Praktikum PDF

Best german_8 books

Vorlesungen Über Funktionelle Pathologie und Therapie der Nierenkrankheiten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Investitionstheorie

Gegenstand der in diesem Buch behandelten Investitionstheorie sind die Investitionsentscheidungen in der Unternehmung, insbesondere die den Entscheidungen zugrunde liegenden Rechenverfahren. Dargestellt werden die klassischen Entscheidungsregeln auf der Grundlage von Kapitalwert und internem Zinsfuß, sodann die durch Berücksichtigung unvollkommener Kapitalmärkte erforderlichen Modifikationen des Entscheidungsmodells bis hin zu Simultanplanungsmodellen für den Investitions- und Finanzierungsbereich.

Die Arbeitsgruppe im Betrieb: ihre Untersuchung, Diagnostizierung und Behandlung

Die Bewertung und Behandlung des Menschen im Betrieb als bloße "Arbeitskraft" darf heute als grundsätzlich überholt, wenn aller­ dings auch noch lange nicht als in der Praxis überwunden gelten. An die Stelle jener alten, vom mechanistischen Erfolgsdenken dik­ tierten Einstellung beginnt allmählich eine neue Vorstellung vom Menschen im Betrieb zu treten, die in diesem nicht nur den Arbeiter, sondern im Arbeiter auch den Menschen zu sehen und zu würdigen versucht.

Additional info for Anorganische Synthesechemie: Ein integriertes Praktikum

Sample text

S. 15). 1. 2V 2 0 s +4S 2 CI 2 - - - - - + ) 40VCI 2 +3S0 2 +5S 2. OVCl 2 + 2THF ) OVCI 2(THFh 1. 0,05mol (9,1 g) Vanadium(V)-oxid werden in einem 500cm 3 -Dreihalskolben mit Riihrer und Riickflu13kiihler in einer Mischung aus 0,1 mol (13,5 g ~ 8 cm 3 ) Dischwefeldichlorid und 25 cm 3 Thionylchlorid aufgeschlammt. Das Gemisch wird 3- 6 Stunden am Riickflu13 erhitzt. Dabei andert es seine Farbe, der Bodenkorper sieht zuletzt graugriin aus. Nach dem Abkiihlen wird das iiberstehende Thionylchlorid zur spateren Vernichtung in einen Tropftrichter dekantiert und der Riickstand mit wenig CS 2 iiberschichtet, urn den gebildeten Schwefel zu losen.

Das kann nach analoger Verfahrensweise wie beim Einfiillen erfolgen. Dann wird durch eine G4-Fritte mit seitlich angcsetztem Hahn filtriert und zweimal mitje 30cm 3 THF, dann mit 30cm 3 Pentan gewaschen und im 0lpumpenvakuum getrocknet. Ausbeute, Eigenschaften; praktisch quantitativ bezogen auf Magnesium; hellgraues pyrophores Pulver, das in allen L6sungsmitteln unl6slich ist und durch Wasser und andere protonenhaltige L6sungsmittel z. T. sehr heftig zersetzt wird. TH wird zuriickdestiUiert. Es ist frei von Sauerstoffspuren und Feucbtigkeit.

Ausbeute, Eigenscbaften; 70% bezogen auf TiC1 4(THFh; blaue Kristalle, loslich in THF, spaltet beim Erwarmen unter Bildung von TiC1 3 (THF)z THF abo Beide Mutterlaugen werden vereinigt, und da THF wird weitgehend abdestilliert. E kann nach ga chromatographi cher Reinheit kontrolle wiederverwendet werden. Der verbleibende Ruck tand wird durch Stehen an der Luft oxidiert, danach hydroly iert, die Titanhydroxide abgetrennt und durch Gliihen in TiO z iibergefiihrl, da verworfen werden kann. Charakterisierung Der Chloridgehalt der Verbindung wird nach Losen in Wasser argentometrisch bestimmt.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 46 votes

Related posts