Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von by Peter Berghaus

By Peter Berghaus

The learn of mnie cash has no longer but acquired the joint recognition of mnic and numismatic specialists which by myself turns out prone to clear up the unanswered difficulties whieh they now show. (C. H. V. Sutherland, Anglo-Saxon chilly Coinage within the mild of the Crondall Hoard, S. forty) Als wir unsere Gespr?che iiber das regulate und die Bedeutung der anglo friesischen Runenmiinzen begannen, konnten wir noch nicht wissen, daB uns eines Tages der Neufund eines Runensolidus zu einer gemeinsamen Ver?ffentlichung fiihren wiirde. Dankbar haben wir dann jedoch den Zufall genutzt. Im Verlaufe unserer Studien haben wir uns bei unseren Oberlegungen immer wieder gegenseitig durch die Aussage unserer Fach gebiete erg?nzen und weiterfiihren k?nnen. Es conflict uns deshalb eine besondere Freude, daB wir unser Thema vor der Arbeitsgemeinschaft fur Forschung im Karl-Arnold-Haus, Haus der Wissenschaften, zu Diisseldorf vortragen konnten, de ren vornehmstes Ziel es ist, die verschiedenen Wissenschaftszweige zu gemeinsamer Forschung anzuregen. So gilt unser besonderer Dank der Arbeitsgemeinschaft fur Forschung, ferner aber auch den Beamten der Sammlungen, die uns das Studium und die Ver?ffent lichung ihrer kostbaren Sch?tze erm?glicht haben. Miinster (Westf. ), Dezember 1966 Peter Berghaus Karl Schneider Die Runensolidi in numismatischer Sicht Von Peter Berghatls, Miinster (Westf. ) Anfang Marz 1948 wurde bei Feldarbeiten in Schweindorf (Kreis Wittmund, Ostfriesland) eine Goldmiinze gefunden, die 1963 in den Besitz des Miinzensammlers Alexander Ochernal (t 1963) in Norden iiberging.

Show description

Read Online or Download Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von Schweindorf (Ostfriesland) PDF

Best german_8 books

Vorlesungen Über Funktionelle Pathologie und Therapie der Nierenkrankheiten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Investitionstheorie

Gegenstand der in diesem Buch behandelten Investitionstheorie sind die Investitionsentscheidungen in der Unternehmung, insbesondere die den Entscheidungen zugrunde liegenden Rechenverfahren. Dargestellt werden die klassischen Entscheidungsregeln auf der Grundlage von Kapitalwert und internem Zinsfuß, sodann die durch Berücksichtigung unvollkommener Kapitalmärkte erforderlichen Modifikationen des Entscheidungsmodells bis hin zu Simultanplanungsmodellen für den Investitions- und Finanzierungsbereich.

Die Arbeitsgruppe im Betrieb: ihre Untersuchung, Diagnostizierung und Behandlung

Die Bewertung und Behandlung des Menschen im Betrieb als bloße "Arbeitskraft" darf heute als grundsätzlich überholt, wenn aller­ dings auch noch lange nicht als in der Praxis überwunden gelten. An die Stelle jener alten, vom mechanistischen Erfolgsdenken dik­ tierten Einstellung beginnt allmählich eine neue Vorstellung vom Menschen im Betrieb zu treten, die in diesem nicht nur den Arbeiter, sondern im Arbeiter auch den Menschen zu sehen und zu würdigen versucht.

Extra info for Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von Schweindorf (Ostfriesland)

Sample text

Spricht dort der Runenmeister, so pflegt er dies in der Ich-Person zu tun 5• Die Lesung 2, nur wegen der măglichen Form des Zeichens Nr. 1 erwogen, diirfte deshalb insgesamt unwahrscheinIich sein. Von der iiberzeugenderen Deutung der Lesung 1 her gesehen, hat demnach die Interpretation des Zeichens Nr. 1 als ~ [p] die grăBere Wahrscheinlichkeit fiir sich. Von runischen Brakteatinschriften mit dem Formelwort la)tl "Ladung, Zitation" her (so auf Brakteat Nr. 99 von Darum, Nordjiitland, und Nr. 24 aus Fiinen 6) kănnte man versucht sein, auf dem AmuIett von Schweindorf statt Iădu ein ji laJu zu Iesen, und dies dann vom Ae.

Geburtslag von Theodor Spira, hg. H. Viebrock u. W. Erzgraber, Heidelberg 1961, S. 38-56, besonders S. 41f. Runensolidi - runologische, sprach- und religionshistorische Betrachtung 67 hilft.

II nach langer Wurzelsilbe den temJintls ante qmlJl 600 n. Chr. 52 • Vgl. W. Streitberg, Urgermanisehe Grammatik, Heidelberg, 1943, S. 187, (§ 152, B, 1, e). Vgl. W. , S. 185 (§ 152, A, 6). 51 Was die semantische Verwendung des Verbs seinan und auch seine syntaktische Bindung mit mod und cincn van se/nan abhăngigen Instr. betrifft, sa sci hingewiesen auf ae. Sătze, wie: 3dmiid su'ă veorhte ne miit vliean and seinan, "da13 der Mut so hell nicht glănzen und schcinen darf", und he manigllm IVlll1dmm sceOn and verhte, "er schien und glănzte durch manche Wunder" (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 44 votes

Related posts